Fernand Schmutz, der vergessene Junge Wilde Berner

Es gibt sie noch, jene Künstler, welche eigenständig denkend, ein Leben lang an ihrer Kunst gearbeitet haben und wie üblich erst nachdem sie von uns gegangen sind, plötzlich ein bisschen Aufmerksamkeit erhalten.

Die neue Webseite des Kunstmalers Fernand Schmutz zeigt sein Schaffen im Zusammenhang mit einem biografischen Text über sein eigenes Werk. Zwölf Skripte werden beleuchtet und in Zusammenhang mit seinen Werken gebracht.

Es gibt fiktive und biografische Spaziergänge, welche den Weg von Fernand Schmutz erfahrbar machen. Die Webseite wurde von seinem Bruder Francis Schmutz iniziiert, welcher über die letzten Jahre eine ansehnliche Privat-Sammlung zum Schaffen von Fernand Schmutz zusammengetragen hat.

Fernand Schmutz lässt sich nicht aus einer langen Schaffensperiode von Schweizer Kunstmalern ausschliessen. Ich reihe ihn deshalb gerne da ein, wo er angeblich hingehört, zu den «Jungen Wilden» Bernern.

Für diese Webseite war es wichtig das Bildmaterial vorzüglich darstellen zu können. Deshalb haben wir eine der brandneuen Gutenberg Themen von Dessign.net für unsere Zwecke angepasst. Mittels einer einfachen Schulung kann sein Bruder Francis Schmutz die Pandemie damit verbringen, das Werk seines Bruders, Fernand Schmutz, für ein breites Publikum ans Licht zu bringen.

Selbstverständlich unterstützen wir ihn im Hintergrund und machen die Webseite für alle Geräte fit!

Besuchen Sie die neue Webseite zum Schaffen des Kunstmalers Fernand Schmutz
> fernandschmutz.ch

de_DEDeutsch
es_ESEspañol de_DEDeutsch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen